Donnerstag, 21. Oktober 2021
Notruf: 112 | 24 Stunden pro Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr für Ihre Sicherheit! 

Einsatzfahrzeuge des LZ Nord


HLF 10

Das HLF wurde im August 2011 seitens der Stadt Medebach angeschafft und bei der Löschgruppe Oberschledorn stationiert.

Seine Ausrüstung umfasst einen Wassertank von 1000 Litern Inhalt, sowie einen Vorrat von 120 Litern Schaummittel.Im Fahrzeugheck befindet sich eine Feuerlöschkreiselpumpe mit einer Förderleistung von minütlich mindestens 1000 Liter Wasser, bei einem Ausgangsdruck von 10 bar.

Weiterhin verfügt das Fahrzeug eine vierteilige Steckleiter und die übliche Beladung zur Brandbekämpfung und Menschenrettung. Hinzu kommt noch eine umfangreiche Ausrüstung zur technischen Hilfeleistung, zu der unter anderem ein Rettungsspreizer, eine Rettungsschere, ein Satz Rettungszylinder, ein Stromerzeuger, umfangreiche Beleuchtungsgeräte, sowie eine Motorsäge, Belüftungsgerät und eine Elektrosäge gehören. Ein Rettungsrucksack der nicht zur Normbeladung gehört, wird ebenfalss mitgeführt.

Der Funkrufname lautet Florian Medebach 2-HLF-10-1 früher Florian Sauerland 11/43/2


DLK 23-12

Je nach Einsatzstichwort wird der Löschzug Nord durch die Drehleiter der Hansestadt Medebach unterstützt.

Der Funkrufname des ist Florian Medebach 1-DLK 23 - 1


GW Logistik

Der GW-L 1/1 wurde am 25.04.2017 in Dienst genommen.

Es ist das ehemalige TSF der Löschgruppe Düdinghausen.

Dieses wurde von einem neuen TSF - W abgelöst.

Der Funkrufname des Gerätewagen ist Florian Medebach 2-GW-L-1/1


TSF - W

Der Löschzug Nord verfügt über 3 Tragkraftspritzenfahrzeuge mit Wasser, die in den Ortsteilen

Düdinghausen (Florian Medebach 4-TSF-W-1),

Deifeld/Wissinghausen (Florian Medebach 6-TSF-W-1)

und Referinghausen (Florian Medebach 7-TSF-W-1) stationiert sind.


TSF

Das TSF ist in Küstelberg stationiert.

Der Funkrufname lautet Florian Medebach 8 - TSF - 1



Feuerwehr Oberschledorn

Alter Bahndamm 1

59964 Medebach - Oberschledorn

www.feuerwehr-oberschledorn.de

Im Notfall 112